Aufwertung Geissmattpark

Der Geissmattpark bei der Geissmattbrücke soll gemäss Stadtraumstrategie zu einem attraktiven Freiraum an der Reuss umgestaltet werden. Politische Vorstösse wie das Postulat 399 «Geissmattpark – Treppe zur Reuss» sowie die Initiative «Reuss-Oase – Ein Freiraum für alle!» unterstützen diese Absicht.

Die Stadt Luzern hat hierzu eine Studie erarbeitet, in der die Grundlagen und Rahmenbedingungen für die künftige Parkgestaltung festgelegt wurden. Der Vorstand des QVL hat dabei an verschiedenen Workshops die Interessen des Quartiers vorgebracht, die auch an der Informationsveranstaltung im Kulturhof diskutiert wurden. Trotz der guten Zusammenarbeit mit der Stadt können einige wichtige Interessen des QVL nach heutigem Stand nicht berücksichtigt werden, wie z.B. der direkte Zugang zum Wasser.

Derzeit erfolgt die Definition der konkreten Ausgestaltung sowie der weiteren Planungsschritte, die für das Bewilligungsverfahren notwendig sind. Die Stadt Luzern beabsichtigt, innerhalb der kommenden 3-4 Jahre die Aufwertungsarbeiten umzusetzen.

Lesen Sie hierzu auch den «Schlussbericht Aufwertung Geissmatt» und das «Sicherheitsgutachten Aufwertung Geissmattpark».

Schlussbericht zur Studie «Aufwertung Geissmattpark