Kantonsspital: Helikopteranflüge übers Quartier

In unserem Quartier bleiben die Anflüge der Ambulanz-Helikopter zum Heli-Landeplatz auf dem Kantonsspital nicht unbemerkt. In den letzten Monaten schien der Flugverkehr nicht nur zuzunehmen sondern auch lauter zu werden. Pia Seiler, Bewohnerin des Brambergs, ging der Sache auf den Grund und erhielt von Kilian Notter, Immobilienmanager des LUKS, einige interessante Antworten.

Vor einigen Jahren wurden An- und Wegflugrouten mit den Fluggesellschaften vereinbart. Was umfasste diese Regelung?

Die Anflugrouten dürfen nicht über die Altstadt und somit über den Bramberg führen, aber je nach Einschätzung des Piloten kann es wegen des Schweregrads des Patientenzustandes Abweichungen geben., die vorgesehenen Anflugroute führt über Kriens und den Gütsch zum LUKS. Der Wegflus soll Richtung Rotsee erfolgen.

Hat sich daran kürzlich etwas  geändert?

Nein, die Anflugrouten haben sich nicht geändert.

Wird die vereinbarte Flugroute von der REGA und anderen Fluggesellschaften eingehalten?

Grundsätzlich schon. Die Fluggesellschaften kennen die Anflugrouten und sind angehalten, diese einzuhalten. Letztendlich liegt es aber stets im Ermessen des Piloten, wie er uns anfliegt. Einflussfaktoren sind Wind und Wetter sowie die Sicht aber auch der Zustand der Patientin oder des Patienten. Wir werden die Rückmeldungen aber den Fluggesellschaften weitergeben und erneut sensibilisieren.

Kann die Nutzung der nördlichen Plattform dazu beitragen, dass der Lärm kleiner wird?

Die nördliche Plattform ist auf 3,5 Tonnen beschränkt, die südliche auf 5 Tonnen. Da die modernen Helikopter schwerer sind, wird die südliche Plattform massiv häufiger genutzt.

Seit neueren Datums werden schwerere Helikopter mit grösserer Leistung eingesetzt für die bessere technisch-medizinische Ausrüstung. Die schwereren Helikopter verursachen mehr Lärm, dabei handelt es sich um acht Air Bus H145. Die leichteren von der Rega eingesetzten Helikopter sind elf Da Vinci Augusta Westland.

Zweite involvierte Fluggesellschaft ist Alpine Air Ambulance.

Involvierte Parteien sind Bazl, LUKS, Rega/Alpine Air Ambulance